Impressum & Kontakt Disclaimer

KLÖPPELN

Klöppeln ist eine Handarbeitstechnik, bei der mittels Klöppel ( spindelförmige, meist aus Holz gefertigte „Spulen“ ) und dem daran aufgewickelten Garn verschiedenartige Spitzen gefertigt werden. Durch Kreuzen und Drehen der Klöppel werden die Fäden miteinander verflochten. Anhand des Klöppelbriefes nach vorgegebenem Muster wird die Klöppelarbeit mit Stecknadeln auf dem Klöppelkissen fixiert. Möglich ist aber auch ein Klöppeln ohne Mustervorgabe. Die ersten Quellen für das Klöppeln sind Musterbücher des 16.Jahrhunderts aus Venedig. Aber auch im Erzgebirge sind bereits zu dieser Zeit Klöppelspitzen nachgewiesen.
Heute ist in unserer Gegend das Klöppeln als eine Freizeitbeschäftigung sehr beliebt.

Klöppeln im Einnehmerhaus:
Leitung Frau Gisela Hahn
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat 16:00 - 18:30 Uhr
Donnerstag und Freitag 15:00 - 18:00 Uhr